Tipps zum Sportfasten

Hier finden Sie eine Übersicht von nützlichen Tipps die Sie vor- während und nach dem Sportfasten unterstützen.
 

Ist Sportfasten eine Diät?
Sportfasten ist keine Diät sondern eine Trainingsmethode, wobei strukturelle Veränderungen im Körper stattfinden, die eine gesteigerte Fettverbrennungskapazität zur Folge haben.

Zum Start ...
Am besten starten Sie das Sportfasten mit einer normalen Ernährungssituation und einer ausgewogenen täglichen Energieaufnahme. Eine Diät unmittelbar vor dem Sportfasten ist nicht empfehlenswert. Ihre körperliche Leistungsfähigkeit sollte so gut sein, dass Sie eintägliches Ausdauertraining mit einer mittleren Intensität ohne Probleme umsetzen können.

Und Sie sollten natürlich gesund mit dem Sportfasten starten. Erkrankungen sowie chronische gesundheitliche Beschwerden sollten im Vorfeld ärztlich abgeklärt werden.

Während des Sportfastens ...
Halten Sie sich am besten an die Trainingsvorgaben des Sportfastenprogramms. Mehr an Training bedeutet nicht immer ein Mehr an Erfolg. Bitte kein zusätzliches Training während des Programms durchführen.

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Sportfastencoach. Wir können Ihnen schnell und individuelle Hilfestellung bieten. So erreichen Sie Ihren bestmöglichen Effekt mit der Sportfastenkur.

Nach dem Sportfasten ...
Die Ernährung in den ersten 2 Wochen nach dem Sportfasten ist maßgeblich für die Nachhaltigkeit der erlangten Veränderungen. Versuchen Sie weiterhin die Kohlenhydrate zu reduzieren und ausreichen Eiweiß zuzuführen. Das Weiterführen von regelmäßigem Training spielt ebenso eine wichtige Rolle.